Kapitel 69

Connie hat in einem Zelt im Garten übernachtet.
Als sie am Morgen aufwacht, hat sie Geburtstag.
Sie ist ganz schön enttäuscht, dass für sie keine Geburtstagsparty veranstaltet wurde.
Doch zum Glück kommt wenig später Mary
(die inzwischen zur Seniorin gereift ist) mit ihrer kleinen
Tochter Elsa vorbei, um zu gratulieren.
Auf der Terrasse plaudert Connie mit ihrer Schwester und ihrer Nichte.
 Später klagt Mary ihre Sorgen:
"Manchmal fühle ich mich etwas überfordert mit der Erziehung
von Elsa und Johann. Ach, ich bin halt leider nicht mehr die Jüngste."
 Connie beruhigt ihre Schwester: "Mach dir nicht so viele Gedanken!
Johann wird bald älter und Elsa ist so ein liebes Mädchen.
Und wenn du doch einmal Unterstützung benötigst, kannst du jederzeit
zu mir kommen. Ich helfe dir gern."
Karl trifft sich weiterhin regelmäßig mit Luise.
Da sie aber noch ein Teenager ist, sind romantische Aktionen zwischen
den Beiden momentan nicht möglich.
Einige Tage später kommt Luise wieder zu Besuch.
Sie hatte in der Zwischenzeit Geburtstag und
endlich ist auch sie eine junge Erwachsene.
Karl ist verzückt von ihrem Anblick.
"Du wirst von Tag zu Tag immer schöner, mein Schatz."
 Dann küssen sie sich leidenschaftlich.
Im Anschluss verschwinden sie gemeinsam im Zelt.

Ihr erstes Techtelmechtel werden sie wohl nie vergessen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen