Kapitel 65

Noch liegt Klara friedlich in ihrem Bettchen.
Doch schon kurze Zeit später ist sie dem Babyalter entwachsen.
 Nun beginnt für sie der lästige Schulalltag.
Auch Johann hat Geburtstag. Er wird zum Teenager.
 Eines schönen Tages trifft sich Mary mit ihrer Schwester Annie im Park. 
 Während die Geschwister sich angeregt unterhalten,
setzt sich ein unbekannter Mann zu ihnen auf die Bank.
 Schüchtern stellt er sich vor: "Hallo, mein Name ist Richard.
Ich bin erst vor kurzem nach Oasis Springs gekommen.
Im Moment wohne ich noch in dem Haus eines Freundes. Ich hoffe,
dass ich bald ein passendes Eigenheim für mich finde."
Annie verabschiedet sich bald, da sie nach Hause zu ihrem Sohn Emil muss.
Doch Mary und Richard plaudern noch eine ganze Weile.
Sie ist von dem freundlichen Herren sehr angetan und so fragt sie ihn,
ob er sich am nächsten Tag wieder im Park mit ihr treffen möchte.
 Pünktlich erscheint Richard am folgenden Nachmittag am vereinbarten Treffpunkt.
 Die beiden verstehen sich hervorragend und sie merken schnell,
dass sie nicht nur freundschaftliche Gefühle füreinander empfinden.
 Mary hat sich nach all dem Kummer mit dem Schuft Will endlich wieder verliebt.
 So nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und küsst Richard.
Danach gibt es kein Halten mehr.
Mary und Richard verschwinden gemeinsam im Busch.
Ein Herzchen-Feuerwerk entflammt.
 Kein Wunder, dass die Verabredung Gold erhält.
Wie es sich für einen Gentlemen gehört, begleitet Richard
seine Mary anschließend nach Hause.
 Vor dem Haus küssen sie sich noch einmal leidenschaftlich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen