Kapitel 30


Martinos wird erwachsen.
Während der Geburtstagsfeier mit Freunden sinkt Levana plötzlich zu Boden.
Ihre Lebenszeit ist abgelaufen.
Remo und Martinos vermissen ihre geliebte Schwester sehr.

Um sich ein wenig abzulenken, macht Martinos einen Spaziergang.
Völlig in Gedanken versunken, wird er von einer Frau angesprochen:
"Hallo, mein Name ist Magret. Warum bist du denn so traurig?"
Martinos erzählt vom tragischen Ableben seiner Schwester.
Tröstend nimmt Magret ihn in den Arm.
Am Abend erzählt Martinos seinem Bruder von der Begegnung.
Wenige Tage später kommt Magret zu Besuch.
Martinos freut sich sehr, sie wiederzusehen.
Obwohl er schon viele Frauenbekanntschaften hatte, ist es diesmal
ganz anders. Er hat das erste Mal in seinem Leben Schmetterlinge im Bauch.
 Magret ist die Frau, mit der Martinos sein restliches Leben verbringen möchte.

Auch seine Familie schließt Magret schnell ins Herz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen