Kapitel 16

Virtus und Ranja können es kaum erwarten, ihr Baby im Arm zu halten.
Sehr vorbildlich, Picus. Ja, auch Männer können sich im Haushalt nützlich machen.
Levana spielt genauso gerne Geige wie ihr Vater. 
Ranide nutzt jede Gelegenheit, um ihre Schreibfähigkeit zu verbessern.

Picus gibt in der Bibliothek hin und wieder ein Konzert. Er hat "schon" 280 Simoleons 
Trinkgeld verdient. Noch 4720, dann ist das Ziel erreicht.
Levana macht währenddessen fleißig ihre Hausaufgaben.
Bei Ranja haben die Wehen eingesetzt. Der werdende Papa ist ganz aufgeregt.
Hallo, kleiner Silvanus. Schön, dass du da bist.
"Ranide, ich habe für dich die schönste Rose in unserem Garten gepflückt.
Es ist endlich an der Zeit, mein Versprechen einzulösen."
Die Hochzeit findet im kleinen Kreis statt.
Zu diesem besonderen Anlass spielt Levana für ihre Eltern ein Lied auf der Geige. 
Wenig später wird Silvanus vom Baby zum Kind.
Levana und Silvanus verbringen ihre Zeit gerne mit der gemeinsamen Freundin Dyana.
Kaum ist der Filius aus dem Gröbsten raus, da hat Ranja schon wieder 
Lust, mit Virtus im Gebüsch zu verschwinden ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen