Kapitel 8

Kaum ist Ran nach Hause zurückgekehrt, setzen bei Mafalda die Wehen ein. 
 Ran und Mafalda dürfen sich über eine weitere Tochter freuen. Sie bekommt den Namen Ranide.
Beim Frösche fangen hat Mafalda heute kein Glück.
Ran ist sichtlich stolz auf seinen Pflanzengarten.
Seine anderen Kinder sind inzwischen zu Teenagern herangewachsen.



Hilfe - ein Feuer ist ausgebrochen. Zum Glück ist Ran zur Stelle und kann es schnell 
löschen, bevor Schlimmeres passiert.
Ranide schläft währenddessen friedlich.
 Kurze Zeit später ist sie ihrer Wiege entsprungen.

Und auch Mafalda hat Geburtstag.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen