Kapitel 1


 Mafalda erkundet zuerst mal die Gegend. Ein seltsamer Hügel erregt ihre Aufmerksamkeit.
Sie fängt an zu graben und findet einen Kristall. 
 Danach muss sie sich erst einmal stärken.
Ran ist in der Zwischenzeit mit ganz anderen Dingen beschäftigt. 
Er hat eine hübsche Blondine entdeckt und kommt direkt zur Sache.
Ein bisschen unterhalten und flirten und schon hat er sie überzeugt.
 Schnell kommt es zum ersten Kuss ...
 ... und schon verschwinden die beiden im nächsten Busch.
 Nach getaner "Arbeit" trifft er sich mit Mafalda am Lagerfeuer.
 Am Abend wird die Höhlen-Behausung getestet.
 Früh am nächsten Morgen muss erst mal für´s Frühstück gesorgt werden.
Nicht immer hängt ein Fisch am Haken.

Auch Ran versucht sein Glück beim Fischen. 
Nachdem beide erfolgreich waren, treffen sie sich am Lagerfeuer.
Nach dem gemeinsamen Essen begibt sich Mafalda auf die Suche nach weiteren Schätzen.
 Ran bestäubt erstmal den Busch.
  Mafalda findet Pflanzen, die geerntet werden können.
 Ran hat bereits sein nächstes "Opfer" im Visier.


Auch mit ihr vergnügt er sich im Busch.
Mafalda ist währenddessen fleißig.
 Noch schnell etwas essen, denn der Tag neigt sich bereits dem Ende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen